Veranstaltungsübersicht 2. Halbjahr 2018


               Veranstaltungen und Fortbildungsangebote der GEW Bonn
 
                                        September – Dezember 2018

8. Oktober  „Auch Lehrerinnen werden Mütter – und Lehrer Väter

Referentin: Barbara Inhoff

Großer Saal, DGB-Haus Bonn, 16.30 – 18.30 Uhr

20. November  „Akutstrategien und Regeln gegen Unterrichtsstörungen“           

Referent: Uwe Riemer-Becker

Großer Saal, DGB-Haus Bonn, 16.30 -18.30 Uhr

Achtung: Terminänderung
26. November
  „Zum Rollenverständnis des Lehrerrats in der Grundschule“

Fortbildung für Lehrerräte/ Grundschulen

Referent: Heinz-Dieter Hamm

Großer Saal, DGB-Haus Bonn, 15.00 -19.00 Uhr

4. Dezember  „Locker vom Hocker – Improvisationstheater für  Lehrer*innen“

Referentin: Claudia Timpner

Großer Saal, DGB-Haus Bonn,  17 – 20 Uhr

                                                                                               

Infos zu den Veranstaltungen

20.11.2018 Akutstrategien und Regeln gegen Unterrichtsstörungen

Akutstrategien und Regeln gegen Unterrichtsstörungen

Präzise, effektiv und Nerven schonend

Ziel:

Klare Grenzziehungen und unbestrittene Durchsetzungsfähigkeit als Lehrkraft sind notwendig – zum Wohle der gesamten Klasse, zum Bewähren der eigenen Autorität und zum Eigenschutz. Das vorgestellte stark ritualisierte Vorgehen hilft, die eigenen Kräfte zu schonen und die Arbeitsfähigkeit in und mit der Klasse zu erhalten. Schwerpunkte sind sofort anwendbare Akutstrategien bei überfallartigen Unterrichtsstörungen durch Einzelschüler, Kleingruppen und die gesamte Klasse.
Für jede/n Teilnehmende/n gibt es ein ausführliches Skript.

 

Inhalte:

  • Situationen und Personen: Schüler/innen können oft nicht anders und meinen nicht mich
  • Klarheit geht vor Kunst: Eindeutige Ansagen statt langer Diskussionen
  • Gestufte Reaktionen: Von der freundlichen Aufforderung zur konsequenten Umsetzung
  • Der Raum, die anderen und ich: Hilfsmittel gegen meine Hilflosigkeit
  • Keine Inszenierungen für das Publikum: Machtkämpfe vermeiden, Wahlmöglichkeiten anbieten
  • Regisseur oder Statist: Meine eigene Standfestigkeit und Rollenklarheit
  • Alles scheitert: So bewahre ich meine Autorität
  • Rückhalt und Regeln: Kollegiale Absprachen und Hilfen

Referent:      Uwe Riemer–Becker

(Referent für Gewerkschaftliche Bildung, GEW NRW)

Ort:   DGB-Haus Bonn, Endenicher Straße 127, Großer Saal (EG)

Termin:  Dienstag, den 20. November 2018         16.30 – 18.30 Uhr

Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt.

Anmeldungen bitte bis zum 18.11. per Email senden an: GEW-Bonn@t-online.de

26.11.2018 Zum Rollenverständnis des Lehrerrates in der Grundschule

Gut informierte Lehrerräte können Probleme leichter lösen!

Die GEW Bonn lädt ein

am Montag, dem 26.11.2018,

von 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr

ins DGB-Haus in Bonn

Endenicher Str. 127

‚Zum Rollenverständnis des Lehrerrates in der Grundschule

Ansprechpartner für Kolleg*innen zu sein, bei Problemen mit der Schulleitung als Vermittler zwischen Kollegium und Schulleitung zu agieren, gehört, neben dem regelmäßigen Austausch mit der Schulleitung, zu den wichtigen Aufgaben eines Lehrerrates. Dass diese Aufgabe nicht leicht ist, zeigt sich immer häufiger, insbesondere, wenn Probleme angesprochen werden, die nicht von allen Beteiligten gleichgesehen werden. Welche Möglichkeiten hat der Lehrerrat? Wie funktioniert eigentlich die Mitbestimmung?

Mit dem Referenten Heinz-Dieter Hamm haben wir einen erfahrenen Kollegen eingeladen, der sich bestens im Thema auskennt.

Kosten:        GEW-Mitglieder frei           Nicht- Mitglieder 5 €

(die Gebühr wird vor Ort gezahlt)

 

Anmeldungen bitte bis zum 23.11.2018 an: imogen-wagner@gmx.de